Die dritten Klassen bei der Feuerwehr Möhrendorf

Am Freitag, den 14.02.20 starteten die Kinder der dritten Klassen im Rahmen des HSU-Unterrichts zur Freiwilligen Feuerwehr Möhrendorf.
 
Feuerwehrkommandant Herr Schlee und Feuerwehrmann Herr Zitzmann erwarteten die erste dritte Klasse bereits kurz nach 08.00 Uhr in der Feuerwache. Zuerst zeigten die beiden Feuerwehrleute das Feuerwehrauto. Die Kinder staunten nicht schlecht, was sich alles hinter den großen Rolltüren versteckte: Angefangen von Wasserschläuchen über Notstromaggregat bis hin zur Rettungsschere. Dass die Feuerwehrleute gut trainiert sein müssen stellten die Mädchen und Jungen fest, als sie den hydraulischen, ca. 15 Kilo schweren, Rettungsspreizer hochheben durften. Natürlich fehlte auch eine Demonstration von Blaulicht und Martinshorn nicht.
Im Anschluss ging es dann in den Seminarraum. Nachdem die Kinder ihr Wissen aus dem HSU-Unterricht unter Beweis stellten, zum Beispiel welche Bedingungen für ein Feuer gegeben sein müssen, löschte Herr Schlee das Licht und Herr Zitzmann kam mit vollständiger Ausrüstung in den Raum. Das war eine gute Übung für den Ernstfall - denn so ein Feuerwehrmann in Montur kann ganz schön furchteinflößend aussehen.
Zum Schluss gab es dann für alle noch Informationsmaterial von der Feuerwehr.

Herzlichen Dank noch einmal an das Team der Feuerwehr Möhrendorf, das sich für die Grundschüler an diesem Tag extra von der Arbeit frei genommen hat!